Vortragsabend des VSK: “homo e ludens – Spielen macht Spaß. Spaß ≥|≤ gut?“

Vortragsabend des VSK: “homo e ludens – Spielen macht Spaß. Spaß ≥|≤ gut?“

Im Rahmen der Projektreihe Game & Talk veranstalten wir am Dienstag, den 8.11.2011 ab 18.30 Uhr einen Vortragsabend zum Thema “homo e ludens – Spielen macht Spaß. Spaß ≥|≤ gut?“.

Als Referent begrüßen wir Prof. Dr. Hermann Sollfrank, der das hohe Motivationspotential und den Spielspaß digitaler Spiele bei Jung und Alt aus wissenschaftlicher Sicht beleuchten wird. Denn Spielspaß veranlasst Kinder, Jugendliche und Erwachsene ausdauernd, wiederholt und nicht selten gewohnheitsmäßig digitale Spiele auf Handys, Smartphones, Konsolen, PC‘s etc. offline oder online, alleine oder in Gruppen zu spielen.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Spielspaß lohnt sich nicht nur mit Blick auf die Erklärung der Ursachen des verbreiteten Medienkonsums. Die Ergründung der Genese von Spielvergnügen scheint auch im Zusammenhang mit der Wirkungsforschung relevant zu sein. Politisch wie wissenschaftlich populäre Themen wie Spielsucht und Wirkungen gewalthaltiger Spiele aber auch der mögliche Einsatz von Spielen im Kontext von Bildungsabsichten sowie die kulturelle Dimension digitalen Spieles stehen in Zusammenhang mit dem Phänomen des Spielvergnügens.

Ausgehend von einer Erläuterung zentraler Erkenntnisinteressen in der Spielforschung, hier der Ludologie und Narratologie, wird Prof. Dr. Hermann Sollfrank zum Stand der Spielspaßforschung referieren und mit Blick auf die Relevanz für die Medienwirkungsforschung und die (medien)pädagogische Praxis diskutieren.

Veranstaltungsort:

Katholische Stiftungsfachhochschule
Preysingstraße 83
81667 München

Raum J001 im Zentrum für Medien (ZfM)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für Getränke ist gesorgt.

About the Author