VSK fördert Studie zur deutschen Videospielkultur

VSK fördert Studie zur deutschen Videospielkultur

Im Rahmen einer Projektstudie der Fakultät für Betriebswirtschaft der Hochschule Rosenheim fördert der gemeinnützige Videospielkultur e.V. eine anonyme Onlinestudie zur deutschen Videospielkultur. Hierbei soll die Faszination der Menschen an Videospielen, das Spielverhalten, die Wahrnehmung zusätzlicher Angebote und die allgemeine Etablierung der Spielergemeinde in der Gesellschaft untersucht werden.

Unterstützt wird diese Erhebung von den Unternehmen 2K Games, Activision, Koch Media GmbH, Rockstar Games und Sega aus der Spielebranche sowie TuneClub, Airmotion, CSW Verlag, Gameplan, vwh Verlag und M!Games aus dem Verlagswesen, die in den vorangegangen Testphasen Kommentare, Vorschläge und Fragen ergänzt haben.

Die Studie wurde von den Studenten Tobias Wildner und Tobias Reschberger der HS Rosenheim konzipiert und mit Unterstützung der Diplom-Soziologin Nina Müller ausgewertet. Die Ergebnisse der Umfrage stehen nun hier zum Donwload bereit.

Download:
- Ergebnisse der Umfrage zur deutschen Videospielkultur
- Pressemitteilung zur Umfrage

About the Author

Projektmanager VSK